iA


Audiovisuelle Beschwerde gegen die Tagesschau

von Steffen Büffel. durchschnittliche Verweildauer: about a minute.

Was mich gestern geritten hat dieses Video hier einzubinden OHNE es kommentierend einzuordnen (was dringend notwendig gewesen wäre) weiß ich ehrlich gesagt selbst nicht so genau. Schnell denken und dann bedacht handeln wäre die eigentliche Vorgehensweise gewesen und nicht schnell Handeln und gar nicht denken. Nun, inzwischen ist das aus meiner Sicht wichtigste dazu geschrieben und gesagt worden. Zum Beispiel hier bei Stefan Niggemeier, der das Video durch entsprechende Gegen- und Hintergrundrecherchen auf seine Art und Weise in einen breiteren Kontext einordnet. Zwar hätte ich in der Kürze der Zeit die bei ihm genannten Erst- und Alternativquellen so nicht auftreiben können, aber mein erster Reflex nach dem Starten des Videos war ebenfalls dahingehend, dass bereits die hinterlegte dramatische Musik einen Meinungsprolog darstellt, der die restlichen Reise des Beitrags erahnen ließ. Was das Beispiel aber mal wieder schön zeigt ist wie schnell und unbedacht eigentlich kontrovers zu diskutierende Beiträge aufgegriffen und nach dem Stille-Post-Verfahren weiter verbreitet werden. Dabei hatte ich doch eigentlich aus dieser Story doch meine Lektion mehr als gelernt. Nunja, man lernt halt eben nie aus ;-) Merke: Think before you post!

p.s. Durch Firefox-Abschmiererei ist mir eben der Ursprungstext des Postings verloren gegangen. Der sollte hier eigentlich weiterhin in < del > stehen. Wenn jemand das Zeug in seinem Feedreader hat gerne an mich schicken. ;-) Der Vollständigkeit halber aber hier noch der VIA-Link, über den ich von dem Video erfahren habe. [via Medienlese]