iA


hey hey wiki, hey wiki hey!

von Steffen Büffel. durchschnittliche Verweildauer: about 3 minutes.

auf Bild klicken um auf die Website der Bildquelle zu gelangenProblem: Wie bringt man Studierenden bei wie Netzwerkkommunikation funktioniert, was soziale Netzwerke im Internet ausmacht, welche Kommunikationsformen es im Web gibt und was deren spezifischen Eigenschaften sind, was hinter Begriffen wie Web 2.0, Social Software, AJAX oder hinter Diensten wie FlickR, del.icio.us, furl usw. steckt? Lösung: Indem man die Studierenden all die sinnvollen und sinnlosen Dinge im aktuellen Web selbst ausprobieren lässt und alle Seminarteilnehmer auf jede nur erdenkliche Weise miteinander vernetzt, kurzum: den Rahmen eines klassischen Hochschulseminars maximalst sprengt. Aus dieser verrückten aber im Ende nützlichen Idee – wie sie sonst nur Wikie aus der gleichnamigen Zeichentrickserie hatte – wurde das Seminar „Netzwerkmedium Internet“, ein Hochschulseminar der besonderen Art. Nachdem das Wintersemester nun seit gut 14 Tagen zu Ende ist, die Studierenden aus dem Kurs aber weiterhin an der Fertigstellung der Wiki-Beträge gearbeitet haben, ist es Zeit noch einmal auf das Geleistete zurückzublicken und das net-wiki.de vorzustellen.

Wissenschaft goes öffentlich!

Sinn und Zweck des net-wiki war und ist es der interessierten (Internet-)Öffentlichkeit einen verständlichen theoretischen, wissenschaftlichen, aber vor allem auch anwendungsbezogenen und praxisnahen Einstiegspunkt in das Feld der webbasierten Netzwerkkommunikation frei zur Verfügung zu stellen. Wir sind der Meinung, dass das net-wiki in Zukunft eine gute Anlaufstelle für andere Studierende, Schüler aber auch Lehrer und Internet-Newbies sein kann. In Zukunft deswegen, weil ein Wiki immer work-in-progress ist und wir zum momentanen Zeitpunkt erst einmal mit dem ersten Beta-Release öffentlich gehen wollen. Dennoch sind schon jetzt nahezu alle der im Laufe des Semesters geplanten und recherchierten Beiträge fertig gestellt, bei dem ein oder anderen Text fehlen nur noch wenige Details. Wie der folgende Screenshot zeigt, kann sich das vorläufige EndBetaergebnis aber schon mehr als sehen lassen.

net-wiki
http://www.net-wiki.de

Veni, Vidi, Wiki – Wikis in der Lehre!

Zwar steht die inhaltliche Abnahme von meiner Seite noch aus, aber an dieser Stelle schonmal ein großes Lob für die SeminarteilnehmerInnen, die über das gesamte Semester hinweg sehr gut mitgearbeitet haben. Für die Gruppe aber auch für mich ist die Erfahrungen aus dem Seminar sehr lehrreich. Es war in weiten Teilen ein Experiment, bei dem neue didaktische Lehr-/ Lernkonzepte in der universitären Praxis erfolgreich erprobt wurden, dabei aber auch Wissen über historische, aktuelle und künftige Entwicklungen, Techniken, soziale Praktiken und gesellschaftliche Konsequenzen neuer Medien- und Kommunikationstechnologien im Netzwerkmedium Internet vermittelt wurden.

Das Netzwerk macht den Rest!

Der Umfang des durch kontinuierliches und geschickt vernetztes Arbeiten aller erarbeiteten Wissens wäre in einem konventionell durchgeführten Universitätsseminar noch nicht einmal ansatzweise erreichbar gewesen. Mit Hilfe der eingesetzten Kommunikations- und Vernetzungstechnologien, aber auch dem vorab erarbeiteten theoretischen Wissen zu sozialen Netzwerken und dezentraler Kommunikation, konnten Netzwerkeffekte erzeugt und produktiv – vor allem im Wiki – ausgenutzt werden.

Quo vadis, net-wiki?

Wie geht es weiter mit dem net-wiki? Zunächst einmal ist das net-wiki in der jetzigen Form ein guter Einstiegspunkt in die Thematik webbasierte Netzwerkkommunikation, Web 2.0, Social Software und Co. Ende des Monats wird sich die Seminargruppe noch einmal zusammenfinden um den Abschluss des Projekts zu besprechen und natürlich auch, um zusammen auf den Erfolg des Projekts anzustossen. Ich hoffe in Zukunft mit möglichst vielen Seminarteilnehmern an dem Wiki weiterarbeiten zu können und/ oder im Zusammenhang mit einem weiteren Seminar weiter auszubauen. Allen Leserinnen und Lesern der Saarbrücker Zeitung rate ich in den nächsten Tagen die Augen offen zu halten. Diese oder kommende Woche wird ein Beitrag über das Seminar und das net-wiki veröffentlicht. Ich freue mich aber auch hier über Kommentare, Fragen, Kritik, Anregungen…

Update 1 – (22.4.2006):

Auch der Trierische Volksfreund hat sich in einem längeren Beitrag mit meinem Netzwerkseminar befasst.

Update 2 – (27.4.2006):

Im Sommersemester 2006 werde ich das net-wiki mit einer Gruppe von 15 Studierenden weiter entwickeln. Mein Lehrdeputat ist zwar schon gebunden, aber es ist halt auch in meinem Interesse, dass es mit dem Projekt weiter geht. Und den damit verbunden Spass möchte ich mir dann doch nicht entgehen lassen. ;-)